Publikation: Religion – Migration – Integration in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft

Buchcover

Fachtagung am 22. April 2004. Dokumentation.

Hg. von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Berlin 2004.
96 Seiten. ISBN 3-937619-09-7

Die vorliegende Dokumentation beruht weitgehend auf den Beiträgen der gleichnamigen Fachtagung, die die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gemeinsam mit REMID veranstaltet hat.
Die Tagung war auch Auftakt für das „Netzwerk Migration und Religion“, zu dem weitere Informationen ebenfalls in dem Band sowie unter www.migration-religion.net zu finden sind.

Inhalt

Vorbemerkung

Teil I – Begrüßung und Einführung
Politische Aspekte einer Integration mit „R“ für Religion
Marieluise Beck, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Religion – Migration – Integration – eine Einführung
Prof. Dr. Gritt Klinkhammer, Universität Bremen,
Vorsitzende des Religionswissenschaftlichen Medienund
Informationsdienstes e.V. (REMID)

 

Teil II – Stand und Perspektiven der wissenschaftlichen Diskussion

Religion und ihre Bedeutung für Migranten
Zur Parallelität von „fremd“-religiöser Loyalität und gesellschaftlicher Integration
Prof. Dr. Martin Baumann, Universität Luzern (Schweiz)

Migration und die dadurch bedingten religiösen Pluralisierungsprozesse
Zu Stand und Perspektiven der Wissenschaft
Dr. rer. soc. Karsten Lehmann, Universität Bayreuth

 

Teil III – Praktische Fragen aus Sicht der religiösen Gemeinschaften

Einführung: Handlungsfelder im Spannungsfeld von Migration und Religion

Wo stehen die Religionsgemeinschaften von Migranten und Migrantinnen im Integrationsprozess?
Stefan Rech, Kulturanthropologe und Mediator, Frankfurt a. M.

Praxisbeispiel 1: Beratung und Integrationshilfen durch die Gemeinden

Treffpunkt „Hatikva“ der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland
Hannelore Altmann, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland, Berlin

Ehrenamtliche Betreuung und Beratung von Senioren und Seniorinnen
Dr. Rudolf Rosenberg, Jüdische Gemeinde, Berlin

Eltern- und Familienberatung
Zülfisiah Kaykin, Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB), Duisburg

Praxisbeispiel 2: Bau und Umbau religiöser Gebäude

Der Hindu–Tempel Sri Kamadchi Ampal in Hamm
Priester Sri Paskaran und Navaratnam Jeyakumar

Praxisbeispiel 3: Bestattung in fremder Erde

Bedeutung von Sterben und Tod für die Buddhisten
Nonne Tam Vien mit Dinh-Tung Nguyen, Vietnamesisch-buddhistische Gemeinde in Berlin

 

Teil IV – Resümee

Zusammenfassung und Ausblick auf das „Netzwerk Migration und Religion“
Steffen Rink, Religionswissenschaftlicher Medien- und Informationsdienst e. V. (REMID)

Bezugsmöglichkeiten

Die gedruckte Ausgabe ist leider vergriffen. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung bietet die Broschüre nicht mehr an.

Pfeil nach rechts Download als PDF-Datei (96 Seiten, 325 KB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *