Who is who?
Personen und Adressen

REMID-Geschäftsstelle

Universitätsstraße 55
D-35037 Marburg
Tel. und Fax: +49 06421 64270
Pfeil nach rechts info (at) remid.de

Bürozeiten:

Zurzeit können keine regelmäßigen Bürozeiten angeboten werden.
Senden Sie eine eMail oder im besten Fall eine postalische Anfrage.

REMID in Marburg

Anja Badouin
Beisitzerin im Vorstand, ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts badouin (at) remid.de
 

Julia Dippel
Beisitzerin im Vorstand, Ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts dippel (at) remid.de


Maria Mahler
Mitglied im Vorstand, ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts mahler (at) remid.de


Stefan Katowiec
Mitglied, ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts katowiec (at) remid.de
 

Steffen Rink
Mitglied, ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts rink (at) remid.de
 

Alf Schrader
Mitglied, Ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts schrader (at) remid.de

Jennifer Krause
Mitglied, Ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts krause (at) remid.de


Christoph Wagenseil
Mitglied im Vorstand, ehrenamtliche Mitarbeit
Pfeil nach rechts wagenseil (at) remid.de
 


REMID außerhalb Marburgs



Foto Sarah Jahn

Sarah Jahn
Geboren 1983, seit Mai 2009 wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für
Allgemeine Religionswissenschaft an der WWU Münster. Vorher Studium der
Religionswissenschaft, Soziologie und Philosophie an der Universität
Leipzig.
Interessengebiete: Theorien und Methoden der Religionswissenschaft,
Religionssoziologie und Kriminalsoziologie, die Entwicklung des
Staatskirchenrecht in der Bundesrepublik Deutschland, Religiosität im Strafvollzug, Empirische Sozialforschung (v.a. Feldstudien, Sozialportraits, Qualitative Inhaltsanalyse, SPSS).
2007 Praktikum bei REMID, danach Beisitzerin im Vorstand. Von Mai 2009 bis Sept. 2011 eine der drei Vorsitzenden. Seitdem Redaktion Rundbrief.

Pfeil nach rechts jahn (at) remid.de
 

Foto Neubert

Prof. Dr. Frank Neubert
Ehrenamtliches Engagement. Luzern.
Geboren 1976, Studium der Religionswissenschaft und Indologie in Leipzig, 1998 Studienaufenthalt in Indien, 2001 Magisterarbeit zur Konzeption von Sünde in der Durkheimschule, 2005 Promotion zum Thema "Charisma und soziale Dynamik: Religionswissenschaftliche Untersuchungen am Beispiel von Sri Ramakrishna und Svami Vivekananda".

Seit Juli 2005 wiss. Mitarbeiter im SFB "Ritualdynamik", Uni Heidelberg.
Arbeitsschwerpunkte: Hinduismus (v.a. seit dem 19. Jh.), Religionssoziologie (v.a. frz. Tradition), Religion und Moderne, wissenschaftstheoretische Fragen.
Seit 2003 Beisitzer im Vorstand, 2005-2009 einer der drei Vorsitzenden.
Pfeil nach rechts neubert (at) remid.de
 


Foto Ostenrath

Krischan Ostenrath
Geboren 1972, Studium der Religionswissenschaft, Philosophie und Soziologie in Bonn, zuvor Katholische Theologie und Biologie. 2002 Magisterarbeit zum Thema Religion und Pluralität unter den Bedingungen der Moderne.
Seit 2002 beschäftigt im Wissenschaftsladen Bonn e. V.

Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Religiöse Gegenwartskultur, Religion und Biologie, Wissenschaftstheorie.
Seit 2005 Beisitzer im Vorstand, von 2006-2011 einer der drei Vorsitzenden und Kassenwart.

Pfeil nach rechts ostenrath (at) remid.de
 

Foto Schröder

Anna-Konstanze Schröder
Ehrenamtliches Engagement. Greifswald.
Geboren 1980. 2000-2006 Studium der Diplom-Psychologie in Leipzig, ab 2002 parallel Religionswissenschaft in Leipzig, danach Heidelberg. Seit März 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Greifswald (Theologische Fakultät). Interessengebiete: Religionspsychologie, Organisation von Religionen, Christentum im 19. und 20. Jahrhundert
Von 2007 bis 2009 Beisitzerin im Vorstand.
Pfeil nach rechts schroeder (at) remid.de
 

Dr. Nicolai Staab
Vorsitzender. Erfurt. Profil siehe unten bei Vorstand.
Pfeil nach rechts staab (at) remid.de
 

Melanie Möller
Beisitz im Vorstand 2011-2013, ehrenamtliche Mitarbeit beim Rundbrief und bei Kurzinformation Religion.
Pfeil nach rechts moeller (at) remid.de


Martin Radermacher
Beisitz im Vorstand seit 2013, ehrenamtliche Mitarbeit beim Rundbrief und bei Kurzinformation Religion.
Pfeil nach rechts radermacher (at) remid.de


Robert Stephanus
Beisitz im Vorstand seit 2013, ehrenamtliche Mitarbeit.
Pfeil nach rechts stephanus (at) remid.de


Der Vorstand

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand leitet die Aktivitäten des Vereins und besteht aus drei gleichberechtigten Vorsitzenden sowie drei BeisitzerInnen.

Die letzte Wahl fand auf der Mitgliederversammlung am 11. Sept. 2013 in Göttingen statt. Die Vorsitzenden Maria Mahler, Christoph Wagenseil und Dr. Nicolai Staab wurden wiedergewählt. Der Beisitz besteht jetzt aus Julia Dippel Robert Stephanus und Martin Radermacher.

Die vorletzte Wahl fand auf der Mitgliederversammlung am 18. Sept. 2011 in Heidelberg statt. Dr. Nicolai Staab wurde, nachdem er das Amt von Krischan Ostenrath zuvor bereits kommissarisch übernommen hatte, nun auch offiziell zum Kassenwart und bleibt damit Vorsitzender. Sarah Jahn gibt ihr Vorsitzamt ab, übernimmt aber die Redaktion des Rundbriefes, gemeinsam mit Melanie Möller, welche - neben Anja Badouin und Stefan Katowiec - als BeisitzerIn gewählt wurde. Das Amt von Sarah Jahn übernimmt als neue Vorsitzende Maria Mahler. Als dritter Vorsitzender wurde Christoph Wagenseil gewählt. Am 1. Dezember 2012 wechselte Julia Dippel als Beisitzerin für Stefan Katowiec ins Team.
Die Wahl davor fand auf der Mitgliederversammlung am 23. Mai 2009 statt. Krischan Ostenrath wurde im Amt bestätigt, Nicolai Staab und Sarah Jahn neu in den Vorsitz gewählt. Ihn verließen Anna-Konstanze Schröder und Dr. Frank Neubert. Als neue Beisitzende können Kerstin Probiesch (zuvor bereits im September 2008 nach § 8 Abs. 2 der Satzung in den alten Vorstand nachberufen, im Aug. 2009 zurückgetreten), Silvia Bluhm und Christoph Wagenseil genannt werden. Die Amtzeit des Vorstands dauert bis zur nächsten regulären Mitgliederversammlung im Jahr 2010 (Amtszeit des Kassenwarts bis 31.12.2009).

Der Vorstand dankt Kerstin Probiesch für ihr langjähriges Engagement.
 


Foto Staat

Dr. Nicolai Staab
Geboren 1977. Studium der Religionswissenschaft und Soziologie in Tübingen, 2005 Abschluss mit einer Magisterarbeit zum Thema "Die unierte Kirche in Rumänien 1948-1989". 2006 Weiterbildung zum Personalreferenten in Stuttgart. Seit Oktober 2006 Promovend am Lehrstuhl für Orthodoxes Christentum im Lehrbereich Religionswissenschaft der Universität Erfurt im DFG-Graduiertenkolleg "Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen in Südosteuropa"; Thema: "Rumänische Kultur, Orthodoxie und der Westen: Identitätsdiskurse aus der Zwischenkriegszeit".

Seit 2007 Beisitzer im Vorstand, seit 2009 einer von drei Vorsitzender, seit 2011 Kasswart.



Für die Profile der seit Sept 2011 neuen Vorsitzenden Maria Mahler und Christoph Wagenseil sowie der Beisitzerin Julia Dippel siehe unter Marburg vor Ort / Geschäftsstelle. Die Mitgliederversammlung begünstigte mit ihrer Wahl eine unmittelbare Einbindung der vor Ort Aktiven in die translokale Vereinsarbeit. 



BeisitzerInnen


Foto Radermacher

Martin Radermacher, B.A.
Geboren 1983. Studium der Allgemeinen Religionswissenschaft und Kultur- und Sozialanthropologie in Münster (2007-2010, B.A.). Im Anschluss Fast-Track-Promotion zum Thema "Devotionale Fitness im US-amerikanischen Evangelikalismus" bei Prof. Wilke (Münster) (bis voraussichtlich 2014). Seit 2009 studentische, seit 2011 wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Allgemeine Religionswissenschaft.

REMID-Mitglied seit 08/2011; Koautor der REMID-Kurzinformation "Esoterik", Mitwirkung bei den Rundbriefen seit 2012, Aufbau einer REMID-Präsenz in Münster.

Forschungsinteressen: Sport, Fitness und Religion; Religion und Spiritualität der Gegenwart; Öko-Spiritualität.



Foto Stephanus

Robert Stephanus, M.A.
Geboren 1981. Studium der Religionswissenschaft und Philosophie in Hannover und Paris. 2011 Magisterarbeit zum Thema "Die Phänomenologie und das Heilige im religionswissenschaftlichen Diskurs". 2011-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie, Leibniz Universität Hannover.

Interessengebiete: Sikhismus, Diaspora, Migration, Gesellschaftstheorie, Wissenschaftstheorie, etc.

Seit 2013 Beisitzer im Vorstand.




Betreuung der Geschäftsstelle, Mitarbeit in Projekten in Marburg

Anja Badouin M. A.
Jahrgang 1968, Studium der Religionswissenschaft und Ethnologie in Marburg, Aberdeen und Leipzig. 2001 Magisterarbeit über Staatlichen Religionsunterricht unter den Bedingungen einer multireligiösen Gesellschaft - Am Beispiel des Islamunterrichts in Deutschland.
2003-2005 sowie seit Sept. 2011 Beisitzerin im Vorstand.
Von April 2002 bis März 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle, von Mai 2003 bis April 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin im REMID-Projekt "Informationsplattform Religion", Mai 2005 bis Dezember 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Lernwerkstatt Weltreligionen". Seit Ende 2008 Selbstständigkeit im Bereich interkulturelle Bildung.

Seit Januar 2007 ehrenamtliche Mitarbeit, vor allem in Schulprojekten und der Lernwerkstatt Weltreligionen sowie in der Projektgruppe des Marburger Bildungsnetzwerks.
 

Foto Dippel

Julia Dippel, M.A.
Jahrgang 1984, Studium des B.A. Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und des M.A. Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg. Zur Zeit wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Fachgebiet Religionswissenschaft in Marburg.
Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Religiöse Gegenwartskultur in Deutschland, insbesondere Neopaganismus und Formen individualisierter Religiosität; Neue Religiöse Bewegungen; Repräsentation von Religionen in den sogenannten Neuen (Massen-)Medien (insbesondere Internet und populärer Film); Visuelle Repräsentation von Religion im musealen Bereich und Gender- und queerorientierte Religionsforschung.
Seit 2011 Mitglied und ehrenamtliche Mitarbeit bei Remid, seit Dezember 2012 Beisitzerin im Vorstand.

Stefan Katowiec M.A.
Studium der Religionswissenschaft, Kath. Religion und Philosophie in Marburg.
2008 Magisterarbeit über die Verbindung von Religionen und ostasiatischer Kampfkunst in Deutschland am Beispiel Karatedo.Seit 2010 Doktorand in Marburg. Von Juni 2009 bis Oktober 2010 wissenschaftliche Hilfskraft der Universitätsbibliothek Marburg (Bibliothek Religionswissenschaft). Seit 2011 freiberuflicher Religionswissenschaftler, Autor und Online-Redakteur.
 

Foto Maria Mahler

Maria Mahler M.A
Jahrgang 1987, Studium des B.A. Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und des M.A. Kulturwissenschaft an der Philipp-Universität Marburg. Verschiedene praktische Erfahrungen in Museum, Bibliothek und Kinder- und Jugendarbeit. 2009 bis 2011studentische Hilfskraft am Fachgebiet Religionswissenschaft und in der Religionskundlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg. 2010 B.A. Arbeit zu „Kulturelle Teilhabe im Alter“. 2013 Masterarbeit zu "Altersbilder im Judentum". Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Religion in der Gegenwart, Alter, Interreligiöse und Interkulturelle Kommunikation, Migration und Integration.

Seit Mitte 2010 Mitglied, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle und im Projekt "Lernwerkstatt Weltreligionen", seit 2011 Mitarbeit im Archiv mit Dokumentationsstelle, seit Sept. 2011 Vorsitzende im Vorstand, 2011 Begründung der Reihe "REMID lädt ein...".


Foto Rink

Dipl.-Pol. Steffen Rink
Jahrgang 1965, Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Religionswissenschaft in Marburg. 1990 Diplomarbeit zum Verhältnis von SPD und EKD seit 1970. Freiberufliche Tätigkeit und Mitinhaber des diagonal-Verlags. Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Neue religiöse Strömungen, Religion in der Gegenwart, Verhältnis von Religion und Gesellschaft. Freiberuflicher Religionswissenschaftler.

1989 Gründungsmitglied von REMID. 1989 bis 1991 Beisitzer im Vorstand, 1991 bis 2001 Vorsitzender.
2001 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Geschäftsstelle, 2002 bis 2005 Leiter des REMID-Projekts "Informationsplattform Religion", Juni 2005 bis Oktober 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Lernwerkstatt Weltreligionen", seitdem ehrenamtliche Mitarbeit, vor allem in der Geschäftstelle (Homepage, Religionsstatistik), im Archiv mit Dokumentationsstelle (seit Ende 2008) sowie Projektplanung und Repräsentation.
 

Foto Wagenseil

Christoph Wagenseil M. A.
Jahrgang 1980, Studium der Deutschen Sprache und Literatur, Religionswissenschaft und Philosophie in Marburg. 2006 Magisterarbeit über "Religion und Krankheit im Magazin zur Erfahrungsseelenkunde (1783-1793)".
2007-2012 Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters an der Philipps-Universität Marburg, 2013 Deutsches Text Archiv, Kurationsprojekt Gießen-Berlin, seit 2007 Lehraufträge Religionswissenschaft Marburg und Bochum. Promotion über die Rezeption von Reiseberichten in Journalen der Aufklärungzeit.

Interessengebiete: Europäische Religionengeschichte, Postcolonial studies, Wissenschaftstheorie, "Magie"-Diskurse, Hermetic studies, Orientalismus, Aufklärung und Anthropologie.
2005 Praktikum bei REMID, danach ehrenamtliche Mitarbeit, insbes. EDV-Unterstützung, seit Mai 2009 Beisitzer, seit Sept. 2011 Vorsitzender im Vorstand.

Alf Schrader B.A
Beschreibung folgt.

Jennifer Krause B.A
Jahrgang 1989, Studium des B.A. Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, momentan im M.A. Religionswissenschaft. 2013 B.A.-Arbeit zum „Umgang mit Muslimen in Deutschland“. Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Religiöse Gegenwartskultur, Friedens- und Konfliktforschung, Migration und Integration, Interreligiöser und Interkultureller Dialog, Rassismus- und Diskriminierungsforschung, Neue Religiöse Bewegungen. 2013 Praktikum bei REMID, seitdem ehrenamtliche Mitarbeit.

Der Beirat

Der Beirat wird vom Vorstand durch einstimmigen Beschluss berufen. Er soll den Vorstand beraten.

 

Prof. Dr. Dr. Peter Antes
Leiter des Seminars für Religionswissenschaft an der Universität Hannover; 1995-2000 Vizepräsident der International Association of the History of Religions (IAHR), seit 2000 Präsident. Forschungsschwerpunkte: Islamische Ethik, Religionsgeschichte Europas, Methodenprobleme in der systematischen Religionswissenschaft.
 

Prof. Dr. Martin Baumann
Promotion in Hannover 1993, Habilitation in Leipzig 1999. Seit Herbst 2001 Professor für Religionswissenschaft an der Universität Luzern. Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen religionswissenschaftlichen Fachvereinigungen. Forschungsschwerpunkte: Buddhistische und hinduistische Traditionen im Westen, Wechselwirkung von Migration und Religion, methodische Fragen der Religionswissenschaft, Diasporastudien.
Martin Baumann hat REMID mitbegründet. Im Beirat seit Herbst 2001.
 

Prof. Dr. Christoph Bochinger
Promotion 1993, Habilitation 1996, beide in München. Seit 1997 Professor für Religiöse Sozialisation und Erwachsenenbildung an der Universität Bayreuth, seit 1998 Geschäftsführer des dortigen Instituts zur Erforschung der religiösen Gegenwartskultur. Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Fachvereinigungen. Forschungsschwerpunkte: Europäische Religionsgeschichte der frühen Neuzeit und Moderne, empirische Religionsforschung, methodische Fragen der Religionswissenschaft. Mitglied im Beirat zum "Modellprojekt Prävention im Bereich sog. Sekten und Psychogruppen" beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
 

Prof. Dr. Eileen Barker
Professorin an der »London School of Economics«; Präsidentin der »Society for the Scientific Study of Religion«, einer in Nordamerika führenden wissenschaftlichen Vereinigung. Gründerin und bis 1992 Leiterin von »Inform« (Information Network Focus on Religious Movements) in London. Verschiedene weitere Vorstandsposten. Forschungsgebiete: Religionssoziologie, besonders Erforschung neuer Religionen bzw. neuer religiöser Bewegungen.
 

Prof. Dr. Karl-Fritz Daiber
Professor für Praktische Theologie an der Philipps-Universität Marburg, seit 1996 im Ruhestand. Zwischen 1997 und 2001 Gastdozenturen in Südkorea. Lehrbeauftragter am Seminar für Religionswissenschaft der Universität Hannover. Mitglied in den Herausgeberkreisen der internationalen Zeitschrift für Religionssoziologie »Social Compass« und der internationalen praktisch-theologischen Zeitschrift JET (Journal of Empirical Theology). Forschungsschwerpunkte: Organisationsbildung in Religionen, Religion in der Volksrepublik China.
 

Prof. Dr. Edith Franke
Professorin für Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg. Edith Franke ist unmittelbar nach der REMID-Gründung Mitglied geworden und hat die Entwicklung des Vereins unterstützend begleitet. Mit der Berufung als Professorin für Religionswissenschaft nach Marburg im Herbst 2006 konnten die bestehenden Kontakte zwischen ihr und REMID schnell intensiviert werden. So entstand die erfolgreiche Reihe "Religion am Mittwoch", und nach langem Ringen mit der Universität konnte das REMID-Archiv im September 2008 in die Räumlichkeiten von Fachgebiet Religionswissenschaft und Religionskundlicher Sammlung umziehen. Ihre Schwerpunkte sind Religionen und religiöse Pluralität in der islamisch geprägten Kultur Indonesiens, Theorie und Methodik der Religionswissenschaft, feministische Wissenschaftskritik, Gender und Religion sowie religiöse Gegenwartskultur in Deutschland. Zudem ist sie Gründungsmitglied des Arbeitskreises "Religionen Asiens der Gegenwart" (AKRAG) in der DVRW (Deutsche Vereinigung der Religionswissenschaft).
 

Prof. Dr. Michael Pye
1982 bis 2004 Professor für Religionswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, Emeritierung 2004. Von 1995 bis 2000 Präsident der Internationalen Vereinigung für Religionsgeschichte (IAHR). Forschungsschwerpunkte: Buddhismus und Religionen Ostasiens (vor allem Japans), Probleme der vergleichenden Religionswissenschaft.
 

Prof. Dr. Hans G. Kippenberg
Bis 2003 Professor für Religionswissenschaft (Theorie und Geschichte der Religionen) an der Universität Bremen, Honorarprofessor für Religionswissenschaft an der Universität Groningen (Niederlande) und Fellow am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt. 1993 bis 1997 Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Religionsgeschichte (DVRG), von 1997-2001 stellvertretender Vorsitzender. Seit 1990 Mitherausgeber der Zeitschrift Numen, dem wissenschaftlichen Organ der International Association for the History of Religions (IAHR). Forschungsschwerpunkte: Antike Religionsgeschichte und Geschichte der frühen Religionswissenschaft, hier insbesondere Max Weber.
 

Prof. Dr. Gritt Klinkhammer
Seit 2004 Professorin für Geschichte und Theorie der Religionen an der Universität Bremen. 2001-2002 wissenschaftliche Referentin für Migrationsfragen beim Deutschen Jugendinstitut (DJI) in München, 2002-2004 wissenschaftliche Assistentin am Max-Weber-Kolleg für sozialwissenschaftliche Studien in Erfurt.
Forschungsschwerpunkte: Islam im Westen, religiöse Gegenwartskultur, lokale Reilgionsforschung, Methodik empirischer Religionsforschung und Theorie der Religion(en).
Gritt Klinkhammer gehörte dem REMID-Vorstand von 1995 bis 2005 an, seit 1997 als eine der Vorsitzenden. Die Berufung in den Beirat erfolgte im Jahr 2005.
 

© 2007-2013 REMID e. V. Marburg ♦ Letzte Bearbeitung: 04.11.2013 ♦

 
Geprüft nach W3C-Standard