In eigener Sache: Rechtsextreme tarnen sich als REMID

Leider mussten wir heute feststellen, dass Google aktuell als ein neues Suchergebnis für „REMID“ im letzten Monat die Facebook-Seite von der rechtsextremen Partei „Pro Deutschland“ listet. Dort findet sich als aktueller Beitrag vom 2. September: „Unser Mitglied […] hat diese sehr informative Internetseite über den Islam veröffentlicht. Herr […] ist Perser – und lebt als ECHTER politischer Flüchtling in Deutschland. Er will, daß unserem Land das Schicksal seiner Heimat erspart bleibt“. Verlinkt ist eine „Informationsplattform Islam / REMID“. Diese Webseite, welche zudem auf eine ähnliche Domainadresse wie unsere Informationsplattform Religion (gefördert bis 2005, geführt bis 2007) hört, bezieht sich missbräuchlich auf REMID. Rechtliche Schritte wurden eingeleitet.

Zu REMID gehören ausschließlich folgende Domains: remid.de / religion-online.info / religion-schule.de / migration-religion.net.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *