Projekte

REMID führt eigene Projekte durch, veranstaltet Tagungen und bietet seinen Mitgliedern Möglichkeiten der Mitwirkung, z. B. durch Publikationen. 2002-2006 wurden Einzelprojekte auch im Rahmen des Programms „Entimon – gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus“ gefördert.
Gern kooperiert REMID mit anderen Einrichtungen, Organisationen und Initiativen.

Aktuelle Projekte

Kurzinformation Religion

Grafik: Kurzinformation ReligionDie Faltblattreihe „Kurzinformation“ gibt kompetente Einführungen zu einzelnen Themen, Religionen und Gemeinschaften. Die Autorinnen und Autoren sind Mitglieder von REMID. Die Faltblätter erscheinen in unregelmäßiger Folge.

Grafik: Pfeil nach rechts Übersicht

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

Religionen in Deutschland – Mitglieder und Anhänger

Grafik: ReligionsverteilungBereit seit Mitte der 1990er Jahre veröffentlicht REMID im Internet eine Übersicht mit Zahlen der Mitglieder bzw. Anhänger von Religionsgemeinschaften in Deutschland. Die einzelnen Angaben werden laufend aktualisiert. Quelle sind Selbstaussagen der Gemeinschaften und Sekundärliteratur, ergänzt um eigene Befragungen und Hinweise von Expertinnen und Experten aus dem Kreis der REMID-Mitglieder. REMID bietet außerdem kumulierte Daten und Zeitreihen zu den Kirchen, zum Judentum und Islam an.

Symbol: Pfeil nach rechts Religionen in Deutschland: Mitlgieder und Anhänger

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

Religionswissenschaftler im Beruf (RiB)

Das von der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW) geförderte und in Kooperation mit dem Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum sowie dem Wissenschaftsladen Bonn (WiLa) durchgeführte Projekt „Religionswissenschaftler im Beruf“ (RiB) hat das Ziel, Religionswissenschaftler_innen in nicht-wissenschaftlichen Berufsfeldern anzusprechen zu vernetzen.

Symbol: Pfeil nach rechts Religionswissenschaftler im Beruf (RiB)

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

Der REMID-Blog / Religionswissenschaft online

Logo REMID BlogIn Folge eines früheren Arbeitskreises „Religionswissenschaft online“ startete im April 2011 das Projekt REMID-Blog. Daneben sei auf unseren Nachrichtenservice auf Twitter und auf unsere Seiten in den sozialen Netzwerken Facebook sowie Xing verwiesen.

Symbol: Pfeil nach rechts Der REMID-Blog
Symbol: Pfeil nach rechts Folge unserem Nachrichtenservice auf Twitter

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

Religion am Mittwoch

Grafik: Religion am Mittwoch„Religion am Mittwoch“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Fachgebiets Religionswissenschaft und der Religionskudnlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg und REMID.
Immer am ersten Mittwoch im Monat – außer im August – berichten Fachleute über ein Thema der aktuelleren Religionsgeschichte. Außerdem werden lokale Aktivitäten und Forschungen vorgestellt. Zu jedem Vortrag bereitet die Religionskundliche Sammlung eine halbstündige ergänzende Führung vor.

Symbol: Pfeil nach rechts Zum Programm

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

REMID lädt ein… Vielfalt in Marburg und Umgebung

„REMID lädt ein…“ heißt eine Veranstaltungsreihe des Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdiensts REMID e.V. Die Reihe informiert in etwa monatlichem Abstand über Religionsgemeinschaften in Marburg. Marburg ist ein Ort der Vielfalt – der kulturellen und der religiösen. Es existieren zahlreiche christliche Gemeinschaften vor Ort, weiterhin sind aber auch Muslime, Buddhisten, Bahai und andere Religionen in Marburg vertreten. Der Religionswissenschaftliche Medien- und Informationsdienst möchte mit der Veranstaltungsreihe „REMID lädt ein..“ diese Vielfalt den Besuchern näher bringen. Gerne nehmen wir auch Anregungen zu Exkursionszielen in Hessen entgegen!

Symbol: Pfeil nach rechts REMID lädt ein…

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

Archiv mit Dokumentationsstelle

Grafik: Dokumentationsstelle mit ArhivREMID verfügt über eine in dieser Form einzigartiges Archiv zu Religionen in Deutschland. Gesammelt werden vor allem Periodika und graue Literatur von Religionsgemeinschaften, ergänzt um elektronische Newsletter. Zusätzlich steht eine Handbibliothek mit grundlegenden Schriften zur Verfügung. Mit diesen Materialien lässt sich zugleich die aktuelle Religionsgeschichte Deutschlands dokumentieren.
Die Bestände des Zeitschriften-Archivs und der größte Teil der Handbibliothek befinden sich seit Ende 2008 in neuen Räumen in der „Neuen Kanzlei“ in Marburg.

Grafik: Pfeil nach rechts Archiv mit Dokumentationsstelle

Grafik-Pfeil zeigt nach oben

Symbol: Pfeil nach rechts Beendete Projekte

Im REMID haben unterschiedliche Generationen von Mitgliedern in Vorstand und Geschäftsstelle seit 1989 viele verschiedene Projekte durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *